First Cloud

Die zukunftsweisende Softwarelösung für Ihre Kapitalanlageverwaltung.

  • Abwicklung aller relevanten Prozesse rund um die Verwaltung Ihrer Kapitalanlagen.
  • Schnell, effizient, vollständig digital – aus Ihrem Büro, im Außendienst oder im Home-Office.
  • Mathematische Bewertungsverfahren für nahezu alle gängigen Asset-Klassen (mehr als 50).
  • Anschauliche Darstellung von Kennziffern auf Basis von Gesellschaften, Subgesellschaften, Portfolios, Depots und Einzeltiteln.
  • Automatisierung von z. B. Stammdaten- und Bestandsverwaltung, Order-Management, Buchhaltung, bis hin zur Risikokontrolle und dem regulatorischen Meldewesen.
  • Die neue unkomplizierte Art, Ihr Asset Management zukunftsfähig aufzustellen.

Gut zu wissen:

Drei First Cloud-Betriebsmodelle:

  • Server (On-Premises) in Ihrem Unternehmen
  • Vollständig Cloud-basiert über Ihre eigene Cloudlösung
  • Über die Fact Cloud

Profitieren Sie mit der Fact Cloud:

  • Schneller Einstieg in die digitale Kapitalanlageverwaltung
  • Keine Anschaffung und Einrichtung umfangreicher Hardware
  • Keine Implementierung von Schnittstellen nach extern
  • Kein zusätzliches IT-Personal notwendig

Direkt Demo-Termin vereinbaren:

Aleksandar Ivezić

Ihr Ansprechpartner für First Cloud, Fin XN und First

Telefon +49 2131 777 238 E-Mail a.ivezic@fact.de

Verwalten - Berichten - Analysieren: die wichtigsten Funktionen von First Cloud

Mit mehr als 350 Einzelfunktionen bietet Ihnen First Cloud alle entscheidenden Möglichkeiten für die effiziente Verwaltung Ihrer Anlagen über alle gängigen Asset-Klassen hinweg. Die wichtigsten Leistungsmerkmale im Überblick:

Verwalten

  • Partner- und Stammdatenerfassung und -bearbeitung 
  • Verwaltung aller Marktdaten inkl. Anbindung von Marktdatenlieferanten
  • Führung der Direktbestände und transparenter Fondsbestände
  • Transaktionsverarbeitung mit konfigurierbaren Workflows
  • Automatische Transaktionen für planbare Geschäftsvorfälle wie Dividendenzahlungen, Zinseinnahmen, Tilgungen etc.
  • Einfache Integration in Ihr Hauptbuchsystem durch Abbildung des relevanten Ausschnitts im System

Berichten

  • Automatisiertes Meldewesen für die BaFin, die EIOPA, die Bundesbank und die Aufsichtsbehörden der Bundesländer
  • Risikoermittlung, -management und Meldungen gemäß Solvency II
  • Anbindung an die Fin XN Cloud der Fact AG zum automatisierten Bezug von Stamm-, ESG- und Fondsdaten

Analysieren

  • Bewertung aller Bestände
  • Berechnung aller Risiken
  • Planungen und Szenarien (inkl. Solvency II-Szenarien)
  • Projektion von Zuflüssen und Abflüssen
  • Detaillierte Kontributions- und Attributionsanalysen
  • Analyse von Limiten durch stochastische Risikograde und frei definierbare Limite mit konfigurierbaren Auslastungsgraden

Moderne Technik, intuitive Oberfläche

First Cloud von Fact basiert auf einer verteilten Systemarchitektur und setzt auf moderne Software-Technologien für eine vollständig digitalisierte Kapitalanlageverwaltung. Die ansprechende und leicht zu erlernende Benutzeroberfläche ist in HTML realisiert und kann dadurch auf vielfältigen Endgeräten genutzt werden – auf Wunsch auch mobil und außerhalb des Unternehmens.

Ausführung im Web-Browser

Eine Installation spezieller Software ist dafür nicht erforderlich – es wird lediglich ein zeitgemäßer Web-Browser auf dem Endgerät benötigt. Zum Schutz Ihrer Daten unterstützt First Cloud ein ausgefeiltes Rechtemanagement. Alle Datenübertragungen zwischen Client und Server finden ausschließlich verschlüsselt statt.

Alles unter einem Dach

Vielfältige Schnittstellen erlauben die Einbeziehung von externen Datenlieferanten und von Fremdprogrammen, sowie die Erzeugung von Ausgabeformaten für Drittsoftware und Aufsichtsbehörden. Damit Sie alle Aspekte Ihrer Asset-Verwaltung effizient und kostengünstig mit nur einer einzigen Software unter einer standardisierten Oberfläche abwickeln können.

Maßgeschneidert für Ihre Prozesse: Kein Unternehmen gleicht dem anderen. Wir stellen im Dialog mit Ihnen eine passgenaue Lösung für alle Aspekte Ihrer Kapitalanlageverwaltung aus Softwarefunktionalitäten, Schnittstellen und Prozessen zusammen. Denn First Cloud kann (fast) alles.

First Cloud Anwendungsfälle für institutionelle Investoren:

First Cloud deckt eine Vielzahl von Anwendungsfällen für unterschiedliche Bedarfe ab. Erfahren Sie hier mehr:

Bestandsverwaltung und Buchhaltung

  • Vielzahl unterschiedlicher Asset-Klassen
  • Nebenbuch und Hauptbuch
  • Unkomplizierte digitale Verwaltung und Abruf aller notwendigen Informationen für alle Kapitalanlagen

Bestandsverwaltung und Buchhaltung bilden den Kern von First Cloud. Versicherer, Versorgungswerke, Stiftungen, Pensionskassen und andere institutionelle Anleger verwalten so ihre Bestände und erfassen alle damit verbundenen Geschäftsvorgänge.

Die Software beherrscht die Bewertung, Bilanzierung und Abbildung aller gängigen Asset-Klassen. Neben klassischen Finanzinstrumenten wie Aktien, Anleihen, Investmentanteilen und Hypotheken gehören dazu auch strukturierte Produkte, Immobilien, Private-Equity-Beteiligungen, derivative Finanzinstrumente und vieles mehr.

Volle Transparenz über alle Bestände

First Cloud basiert auf einem Kapitalanlage-Nebenbuch. Als Basis dienen immer der jeweilige einzelne Bestand und die entsprechenden Geschäftsvorfälle. Diese werden im Rahmen des Verwaltungsprozesses in einzelne Bestandteile zerlegt und anschließend auf Basis eines kundenindividuellen Regelwerks in eine Hauptbuchsicht überführt. Somit ist für den Anwender zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar, wie die Werte im System zustande kommen.

Mehr Effizienz im täglichen Geschäft

Anwender können alle Fragen, die in Zusammenhang mit den von ihnen betreuten Anlagen stehen, unmittelbar und interaktiv aus First Cloud heraus beantworten – komplexe SQL-Befehle, händische Datenbankabfragen oder Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Damit erleichtert First Cloud das tägliche Geschäft und bietet Ihnen ganz unkompliziert die Möglichkeit, alle relevanten Fragen rund um die Kapitalanlagen schnell, effizient und digital zu beantworten.

Die Software First Cloud unterstützt verschiedene Mandanten und Rechnungslegungsarten und ist dabei Multi-GAAP-fähig.

Meldewesen

  • Gesamtes Kapitalanlagemeldewesen in einem Tool
  • Geführter, schrittweiser Prozess
  • Ausgabe in den amtlich geforderten Formaten

Die Anforderungen an das Meldewesen institutioneller Investoren seitens der Aufsichtsbehörden auf nationaler und internationaler Ebene sind in den letzten Jahren stark gewachsen und entwickeln sich ständig weiter.

First Cloud ermöglicht Ihnen die regelmäßige Erstellung und Abgabe der geforderten Meldungen im Rahmen eines geführten, interaktiven Prozesses. Als Basis dient die Bestandsverwaltung und Führung des Nebenbuchs mit First Cloud.

Maximale Automatisierung der Abläufe

Die in First Cloud hinterlegten Informationen zu den Kapitalanlagen werden automatisiert zusammengetragen, dann die geforderten Werte berechnet und schließlich in die vorgegebenen Berichtsstrukturen überführt. Durch einen geführten Erstellungs- und Freigabeprozess reduziert sich der Aufwand für die Erstellung und Abgabe der Meldungen gegenüber der Bundesbank und der BaFin/EIOPA auf ein Minimum.

Gleichzeitig ist eine maximale Nachvollziehbarkeit der Daten bis hinunter zum einzelnen Datensatz gegeben, so dass sich Nachfragen durch behördliche Stellen jederzeit schnell und unkompliziert beantworten lassen.

Risiko- und Investmentcontrolling

  • Szenarien und Annahmen individuell einstellbar
  • Kombination aus Controlling und Solvency II
  • Einbeziehung der Liquiditätsplanung

Mit First Cloud planen und steuern Sie die Risiken Ihrer Anlagen über kurze, mittlere und lange Zeiträume hinweg. Treffen Sie Annahmen, wie sich Währungskurse, Zinsstrukturen, Aktienkurse, Indizes und andere Marktparameter verändern könnten und erfahren Sie, was das für Ihre Anlagen bedeutet.

Von der Micro- zur Makro-Analyse

Betrachten Sie gezielt einzelne Investments oder clustern Sie über Anlagen, Risikoklassen, ESG-Kriterien, Länder, Währungen und ganze Portfolios hinweg. Richten Sie Ihren Blick dabei mühelos vom Kleinen ins Große und vom Großen wieder zurück auf die Detailebene. Ihre Szenarien – auch über lange Zeiträume – sind unkompliziert, verständlich und transparent darstellbar.

Die Software kann sich auf die erfassten Assets und Daten aus der Bestandsverwaltung von First Cloud beziehen oder mit Daten aus Fremdsystemen beliefert werden. Lassen Sie sich so auf Risiken durch Konzentration, Ausfälle oder Marktveränderungen hinweisen. Berücksichtigen Sie bei Ihrem Controlling die Auslastungsgrade von Limiten und analysieren Sie diese mit entsprechenden Visualisierungen.

Vorausschauend die Zukunft planen

Außerdem können Sie bereits terminierte zukünftige Ereignisse in Ihre Planungen einbeziehen – etwa Zuflüsse aus der Versicherungstechnik, aus Zinsen, Dividenden, Tilgungen und den absehbaren Mittelabflüssen beispielsweise durch die Ablaufleistung auszuzahlender Lebensversicherungen. So legen Sie den Grundstein, um die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens auch für die kommenden Jahre und Jahrzehnte zu sichern.

Planen Sie gezielt Investition für die Zukunft oder lassen Sie das System dies anhand eines frei definierbaren Regelwerkes für Sie erledigen. Sind bestimmte Kennzahlen wichtig für Ihr Unternehmen, so können Sie automatisiert nach diesen optimieren lassen, etwa indem Sie Reserven heben oder durch gezielte Verkäufe Risiken reduzieren.

Frontoffice und Orderabwicklung

  • Erfassung aller relevanten Kauf- und Verkaufsdaten
  • Automatisierte Versorgung mit aktuellen Stamm- und Marktdaten
  • Geführter revisionssicherer Orderprozess
  • Bewertung in Echtzeit
  • Kontrolle der Marktgerechtigkeit und der Limite

Wickeln Sie mit First Cloud den gesamten Orderprozess von Wertpapieren ab, indem Sie Ihre Orders erfassen und für Händler, Makler und Depotbanken im System verwalten. Verfolgen Sie transparent den Orderprozess und die Orderausführung. Die ausgeführten Aufträge können Sie anschließend automatisiert in die Bestandsverwaltung und Buchhaltung von First Cloud überführen lassen.

Komfortabel handeln mit Ordervorlagen

Orderinformationen lassen sich mit First Cloud individuell festlegen oder automatisiert auf der Basis von Ordervorlagen generieren. Die dafür erforderlichen Marktinformationen, wie Kurse, Spreads oder Zinssätze bezieht das System – falls gewünscht – zeitaktuell von Datenvendoren oder anderen Quellen, die sich dafür mühelos an First Cloud anbinden lassen.

Grundsätzlich werden alle Orders und die dafür erteilten Autorisierungen historisiert und revisionssicher festgehalten. Die marktgerechte Ausführung dieser Orders kann anhand aktueller Marktdaten oder mit Hilfe von Zinsstrukturkurven überprüft werden. Eine Pre-Trade-Limit-Prüfung nach kundenindividuellen Limiten und deren Auslastungsgrade ist ebenso möglich.

Alle Orders stets im Blick

First Cloud setzt im Orderprozess auf höchste Transparenz für Anwender/Händler: Der Orderstatus kann jederzeit im System abgerufen werden, ebenso wie der aktuelle Handelsbestand. Und dies gilt auch für alle weiteren relevanten Kennzahlen ausgehend vom Einzeltitel bis hinauf zum Depot, zum Portfolio oder der gesamten Gesellschaft. Richten Sie auch hier Ihren Blick mühelos vom Kleinen ins Große und vom Großen wieder zurück auf die Detailebene.

Auf Basis dieser Orders und den daraus resultierenden Veränderungen schreibt First Cloud die Bestände Ihrer Kapitalanlagen in der Bestandsverwaltung fort.

Handelsunterstützung für Excel

First Cloud Anwender/Händler profitieren von einem speziellen Add-In, durch das First Cloud die maßgeblichen Informationen für den Handelsvorgang Excel verfügbar macht. Damit deckt First Cloud alle wichtigen Aspekte der Ordererfassung und Orderausführung ab und integriert sie nahtlos in den gesamten umgreifenden Prozess der Kapitalanlageverwaltung.

Solvency II

  • Berechnung aller Risiken vom Einzeldatensatz bis hinauf zum kompletten Portfolio
  • Steuerung von Solvency-Risiken mit dem Solvency-Risiko-Controller
  • Flexible Konfiguration von Stresstests
  • Geführter Berichterstellungsprozess
  • Standardisierte Extraktionsmöglichkeiten für Solvency-Datensammler

Mit dem Inkrafttreten von Solvency II wurde das europäische Versicherungsaufsichtsrecht grundlegend reformiert. First Cloud unterstützt Kapitalanleger aus dem Versicherungswesen, um die sich daraus ergebenden wesentlichen Anforderungen an das Risikomanagement und die erweiterten Publikationspflichten termingerecht zu erfüllen.

Basis für die Berechnung der Kapitalanlage-Risiken ist die Bestandsführung von First Cloud oder eine Einspeisung von Bestandsdaten aus externen Datenquellen.

Vom Einzelsatz zum Gesamtrisiko

First Cloud berechnet alle Markt- und Ausfallrisiken zu den gegebenen Anlagen gemäß den Vorgaben des Standardmodells. In der Anpassung der Software auf den Kunden sind aber auch individuelle Abweichungen vom Standardmodell möglich. Ein solches angepasstes Modell kann dann parallel zum Standardmodell berechnet werden. Die Software geht bei der Risikobewertung von den Einzelsätzen aus und aggregiert diese entsprechend Schritt für Schritt bis zum Gesamtportfolio hoch.

Nutzer können alle Kapitalanlage-Risiken abbilden, unterschiedliche Solvency-Szenarien durchrechnen und auf Wunsch Parameter der Risikoberechnung bis zur kleinsten Ebene beeinflussen. Dies geschieht im Rahmen eines geführten Prozesses, der dem Nutzer den Großteil der Arbeit abnimmt.

Spezielle Szenarien schnell durchrechnen

Die Ausgabe der Berechnungen erfolgt im Rahmen der von der Europäischen Aufsichtsbehörde EIOPA definierten Vorlagen (Quantitative Reporting Templates). Sollten Behörden, wie bspw. die BaFin, einmal zusätzliche Informationen bzw. weitere Stresstests anfordern, können diese als separate Szenarien schnell und unkompliziert mit First Cloud gerechnet, analysiert und berichtet werden.

Außerdem stellt First Cloud standardisierte Schnittstellen für die Ausgabe der Daten an marktgängige Solvency-Datensammler zur Verfügung. Mit all diesen Funktionen nimmt Ihnen First Cloud einen Großteil der bürokratischen Prozesse ab, die mit Solvency II verbunden sind.

Multi-GAAP Bestandsführung und Bilanzierung

  • Flexible Anpassung mit mehreren parallelen Rechnungslegungsarten
  • Vorgabe von Investor-spezifischen Kontenplänen
  • Umbewertung auf Basis von First Cloud oder zugelieferter Daten
  • Reporting auf Einzelsatzebene oder Aggregierung
  • Extraktion der Daten für die digitale Weiterverarbeitung beim Investor

First Cloud versteht sich auf die wichtigsten Bewertungs- und Bilanzierungsmethoden, die in den Ländern der westlichen Hemisphäre allgemein anerkannt sind (Generally Accepted Accounting Principles).

Automatische Umbewertung möglich

Ob deutsches Handelsgesetzbuch HGB, britischer Bilanzierungsstandard UK GAAP oder eine andere an die International Financial Reporting Standards IFRS angelegte Bewertungsmethode: First Cloud kann die Daten aus dem Nebenbuch zur Abgabe in die gewünschte Rechnungslegung umbewerten.

Und das gilt auch für Nebenbücher, die nicht mit First Cloud, sondern mit einer Software von Drittanbietern geführt und an First Cloud geliefert werden. Diese Funktionalität ist besonders für Verwaltungsgesellschaften interessant, die für ihre Investoren Abschlüsse in mehreren Rechnungsarten erstellen müssen.

„Wir haben uns bewusst für die Cloud-Infrastruktur von Fact entschieden, um unsere internen Prozesse flexibler und effizienter zu gestalten. Darüber hinaus unterstützen wir durch die Einführung des voll digitalen internen und externen Unterschriftenprozesses unsere Nachhaltigkeitsstrategie, indem wir unter anderem den Papierverbrauch gezielt reduzieren können.“

Christian Chrobok, Hauptabteilungsleiter Kapitalanlagen, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.

Effiziente Verwaltung von FLV-Portfolien

  • Vollständig digitalisierter Prozess
  • Homeofficefähig für Ihre Mitarbeiter und den Treuhänder
  • Verzicht auf manuelle Prozesse wie Faxübermittlung dank digitaler Treuhändersignatur
  • Direkte Anbindung an die Depotbank
  • Hohe Skalierbarkeit für das Angebot einer Vielzahl individueller Fonds und einer großen Zahl von Transaktionen

So einfach war es noch nie, die Kapitalanlagen einer fondsgebundenen Lebensversicherung zu führen und zu verwalten. First Cloud verbindet die Vertragsverwaltung Ihrer Gesellschaft mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Treuhänderprozess und im Anschluss daran mit der ausführenden Depotbank.

Vollständig digitalisiert zum Treuhänder

First Cloud erzeugt auf Basis bereits ermittelter Werte Kauf- bzw. Verkaufsvorschläge. Oder die Software geht auf Wunsch über Sollbestände, die an First Cloud gemeldet wurden. In diesem Fall werden die Ordervorschläge auf Basis eines Soll-Ist-Abgleichs und der Berücksichtigung von Handelsregeln ermittelt.

Jeder Ordervorschlag kann durch den Anwender geprüft und in einem geführten Prozess an den Treuhänder übermittelt werden. Erstmals setzt First Cloud dabei auf einen durchgehend digitalisierten Treuhänderprozess mit elektronischer qualifizierter Unterschrift über DocuSign®. Dadurch entfällt das lästige und fehlerträchtige Hantieren mit Ausdrucken oder Fax-Sendungen vollständig.

Automatische Weiterleitung zur Depotbank

Nach der Treuhänderfreigabe werden die Aufträge automatisch an die Depotbank übermittelt. Diese liefert die zugehörigen Abrechnungen im Gegenzug voll digital an First Cloud zurück. Sowohl der Weg vom Versicherer über First Cloud und den Treuhänder, als auch der gesamte Rückweg zum Versicherer sind damit vollständig digitalisiert.

Das lässt Kosten und Prozessrisiken spürbar sinken und öffnet Ressourcen für andere wichtige Aufgaben.

„Unser wichtigstes Anliegen: Eine umfassende Lösung für alle Aspekte der Kapitalanlageverwaltung zu schaffen, die out-of-the-box mit einer durchgängig modernen Oberfläche auf nahezu beliebigen Endgeräten verfügbar ist.“

Thomas Ulken, Lead Software Designer, Fact Informationssysteme & Consulting AG

First Cloud und Fact Cloud – das Beste moderner IT-Welten

First Cloud ist mehr als eine umfassende Softwarelösung für alle Aspekte der Kapitalanlageverwaltung durch institutionelle Investoren. Als Teil der Fact Cloud wird First Cloud zu einer gebrauchsfertigen Software-Plattform, die in einem umfassend abgesicherten Rechenzentrum in Deutschland gehostet wird.

Wenn Sie First Cloud selber betreiben möchten, können Sie die Software ganz klassisch auf Ihren eigenen Servern in Ihrem Unternehmen installieren. Wir unterstützen Sie bei der Einrichtung der Software, Ihrer Prozesse und aller erforderlichen Schnittstellen.

Immer mehr Kunden entscheiden sich jedoch für den Betrieb in der Fact Cloud. Betriebliche, organisatorische und ökonomische Aspekte spielen dabei eine maßgebliche Rolle. 

IT- und Sicherheitsvorteile

In der Fact Cloud übernimmt die Fact AG alle Aspekte des technischen Betriebs verbunden mit einer garantierten Hochverfügbarkeit der Plattform während der Betriebszeiten der Kunden. Dazu zählen

  • die Bereitstellung aller erforderlichen Hardware- und Software-Ressourcen,
  • der Betrieb in zwei gespiegelten, ISO-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland,
  • das kontinuierliche Einspielen von Patches und der Releasewechsel sowie
  • die fortlaufende automatische Erstellung von Backups.

Prozessvorteile

Die zentralisierte Steuerung in der Fact Cloud vereinfacht die Integration und die Nutzung von Partner-Lösungen für ausgewählte Aspekte der Kapitalanlageverwaltung. Dies gilt beispielsweise für

  • den Bezug von Stamm- und Marktdaten der Fact-Partner, 
  • die Integration von extern zugelieferten Fondsdaten sowie
  • die Nutzung einer rechtssicheren digitalen Treuhänderlösung mittels DocuSign®. 

Einsteigervorteile

Gerade für Neukunden beschleunigt die Fact Cloud den Einstieg in die Arbeit mit First Cloud enorm. Profitieren Sie

  • von einem Standard-Setup, das von den Spezialisten der Fact AG entwickelt wurde, 
  • von unserer Hotline auch zu Anwendungsfragen sowie 
  • von der optionalen Fachunterstützung im operativen Betrieb, beispielsweise im Hinblick auf das Meldewesen.

Der schnellere Einstieg in die Plattform, die geringeren Startinvestitionen in Betriebsmittel und Personal sowie die Sicherheit der Hochverfügbarkeit sind der Grund, warum es sich lohnt, jetzt auf die moderne Cloud-Technik zu setzen. Für mehr Erfolg in der Fact Cloud.

Sie möchten mehr wissen?

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Strategie-Gespräch und lassen Sie sich von unserem First Cloud-Experten Aleksandar Ivezić zu Ihrem individuellen Lösungsansatz beraten.

Aleksandar Ivezić

Ihr Ansprechpartner für First Cloud, Fin XN und First

Telefon +49 2131 777 238 E-Mail a.ivezic@fact.de

* Pflichtfelder

Weitere Fact-Lösungen

flextax Logo

Flextax – die Lösung für alle, die automatisch die Steuern für ihre Investmentfonds im Griff haben wollen.

Ein System für alle steuerlichen Anforderungen: automatisierter Datenimport, Ermittlung von Kennzahlen und Report-Erstellung. Immer ordnungsgemäß, termingerecht und revisionssicher.

fin-xn Logo

Fin XN – die Lösung für alle, die ihre Fondsdaten und Meldepflichten perfekt im Griff haben wollen.

Vervollständigen Sie als Versicherung, EbAV oder KVG mit nur einem Klick Ihre Solvency-II-Daten. Laden Sie die benötigten Daten herunter, erzeugen Sie Ihre Reportings für die BaFin und nutzen Sie die automatisierte Fondsdurchschau. Im Einsatz bei über 200 Mandanten.

bpo Logo

BPO – die Lösung für alle mit knappen Ressourcen und hohen Ansprüchen.

Geschäftsprozesse zum Teil oder ganz auslagern: Bestandsführung, Bilanzierung, Meldewesen und vieles mehr. Wir kümmern uns um alles. Sie konzentrieren sich auf Ihre Stärken.

fin-rp Logo

Fin RP – die Lösung für alle, die ihr Disclosure Management so einfach und so schnell wie noch nie gestalten möchten.

Automatischer Import, revisionssichere Datenveredelung inklusive Kontrollen sowie vollautomatisches Setzen der Berichte im gewünschten Corporate Layout. Passgenau für Investoren, Aufsichtsbehörden wie BaFin und CSSF sowie Publikationsplattformen wie ebanz. Einfach, schnell und unabhängig. So sparen Sie Zeit und Geld.